Krefeld v.l.n.r.:
Lothar Hoheisel, Hendrik Wettingfeld, Lukas Quast, Prof. Thomas Meuser, Holger Koslowski, Thomas Schell, Karsten Simon

| Karl Hopmann
27.10.2014 Krefeld, Kamp-Lintfort, Kleve Seite 53 0

Verleihung des VDE Niederrhein Studienpreises 2014 für die besten Starter

VDE Niederrhein e.V.

Die diesjährigen Studienpreise wurden im Rahmen der Erstsemester-Einführungsveranstaltungen am 15.09.2014 an der Hochschule Niederrhein in Krefeld und am 22.09.2014 an der Hochschule Rhein-Waal in Kamp-Lintfort und Kleve verliehen.

Der VDE-Niederrhein zeichnet in jedem Jahr Studenten aus, die in der Klausurrunde nach den ersten Semestern besonders gute Ergebnisse erzielt haben. Dazu erhält jeder Preisträger eine Urkunde und ein Preisgeld von 500 €.

In seiner Ansprache zu den Auszeichnungen hoben Lothar Hoheisel, Karsten Simon und Prof. Gerrit Gehnen die vielfältige Bedeutung des VDE für unsere Gesellschaft hervor. Der VDE bietet auch Studenten eine breite Plattform zur Bildung wertvoller persönlicher Netzwerke, die weit in die spätere Berufswelt hinein reichen. Der Studienpreis soll Ansporn zu hoher Leistung sein, sitzen doch im Auditorium bereits die Preisträger des nächsten Jahres.

Die Preisträger 2014 sind:

Krefeld Holger Koslowski Elektrotechnik
     
  Hendrik Wettingfeld     Elektrotechnik dualer Studiengang
     
Thomas Schell Informatik
     
  Lukas Quast Informatik dualer Studiengang
     
Kamp-Lintfort    Philippe Schild Medien- und Kommunikationsinformatik
     
Kleve Florian Fengler  

Die Preisträger 2014 sind:

Krefeld

  • Holger Koslowski - Elektrotechnik
  • Hendrik Wettingfeld - Elektrotechnik dualer Studiengang
  • Thomas Schell - Informatik
  • Lukas Quast - Informatik dualer Studiengang

Kamp-Lintfort

  • Philippe Schild - Medien- und Kommunikationsinformatik

Kleve

  • lorian Fengler - Electronics